Kontakt

Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Praxis Dr. Lillian von Wirth

Danneckerstrasse 18
70182 Stuttgart 

Telefon:  0711-241821
Fax:       0711-241800
E-Mail:   info(at)dr-von-wirth.de

 

Elektroakupunktur nach Reinhold Voll in unserer Gemeinschaftspraxis in Stuttgart

Ein Schwerpunkt unserer Zahnarztpraxis in Stuttgart liegt im Bereich der Akupunktur – speziell Elektroakupunktur. Mit der Methode der Elektroakupunktur untersuchen wir die Wechselwirkungen der Zähne mit dem in Beziehung stehenden Organsystem und stellen Unverträglichkeiten bei zahnärztlichen Materialien fest. 

Elektroakupunktur: Ablauf und Bedeutung

Bei der Elektroakupunktur werden gegenüber der herkömmlichen reinen Akupunktur die Akupunkturnadeln unter Strom gesetzt. Diese Methode der Elektroakupunktur wurde von Reinhold Voll (1909 – 1989) entwickelt. Bei einer Elektroakupunktur werden die entsprechenden Akupunkturpunkte geortet, gemessen und behandelt. Das bedeutet, während der Elektroakupunktur wird an den festgelegten Punkten für den Patienten nicht spürbarer Reizstrom über die Haut zugeleitet und der Zeigerausschlag des Gerätes gemessen. 

Die Elektroakupunktur misst den Widerstand der Haut, das heißt, wie der Organismus des Patienten auf den Reiz anspricht. Gesunde Patienten können den Reiz ausgleichen. Der Zeigerausschlag bleibt auf normalem Niveau. Kranke Patienten dagegen können nicht gegensteuern. Hierzu werden im Rahmen der Elektroakupunktur sogenannte Nosoden (potenzierte Heilmittel oder sterilisierte potenzierte Krankheitserreger) eingesetzt. Genau die Nosode, welche den Wert normalisiert, ist für die Erkrankungsursache entscheidend. Stellt sich beim zahnärztlichen Herdtest – ein Anwendungsgebiet der Elektroakupunktur – beispielsweise heraus, das Amalgamnosoden anschlagen, weiß der behandelnde Arzt oder Therapeut, dass der Patient eine Amalgam Unverträglichkeit hat. Je nachdem wie viele Nosoden nötig sind, können im Rahmen der Elektroakupunktur Rückschlüsse auf die Schwere der Belastung gezogen werden. 

Anwendungsgebiete der Elektroakupunktur in unserer Praxis in Stuttgart

Für die Elektroakupunktur gibt es speziell in der Zahnheilkunde zwei Anwendungsgebiete. Wir arbeiten in unserer Gemeinschaftspraxis für ganzheitliche Zahnmedizin in Stuttgart auf dem Gebiet der Elektroakupunktur mit der Herd- und Störfelddiagnostik. Mit einem Herd ist ein chronisch veränderter Gewebebezirk aus organischem oder anorganischem Material gemeint, das nicht über Zerfall oder Entzündung abgebaut, wird sondern nach und nach abstirbt - beispielsweise absterbendes Knochengewebe. Der Herd strahlt eine Fernwirkung auf die entsprechende Seite aus. 

Das zweite Anwendungsgebiet der Elektroakupunktur ist die Störfelddiagnostik. Ein Störfeld ist eine chronische Gewebsveränderung im Grundsystem mit großer Ausdehnung. Damit sind unterschwellig vorhandene Entzündungsherde mit großer Fernwirkung gemeint. Beispielsweise sind unverträgliche zahnärztliche Materialien Störfelder, die negativ auf den Körper ausstrahlen können. 

Akupunktur – speziell Elektroakupunktur- und der zahnärztliche Materialtest

Die Akupunktur – speziell Elektroakupunktur – unterstützt uns wirkungsvoll beim Herausfinden unverträglicher Zahnmaterialien, denn durch diese Materialien im Mundraum liegt oftmals eine sehr hohe Belastung auf den Organismus vor. Mit der Elektroakupunktur erkennen wir diese Zahnmaterialien und können im Gegenzug die verträglichen austesten, denn die Belastung der unverträglichen Materialien im Mundraum darf nicht unterschätzt werden. Durch den Einsatz der Elektroakupunktur können wir ebenso kranke Zahnherde aufspüren. Die Elektroakupunktur nach Voll ist eine sehr effektive Methode und einer der Schwerpunkte unserer Gemeinschaftspraxis für ganzheitliche Zahnmedizin in Stuttgart