Kontakt

Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Praxis Dr. Lillian von Wirth

Danneckerstrasse 18
70182 Stuttgart 

Telefon:  0711-241821
Fax:       0711-241800
E-Mail:   info@dr-von-wirth.de

 

Kiefergelenksbehandlung in Stuttgart

Eine Kiefergelenkbehandlung ist immer dann angebracht, wenn eine Fehlstellung im gesamten Kauorgan mit seinen Muskeln, Sehnen und Bändern vorliegt. Bei einer Kiefergelenkbehandlung in der Gemeinschaftspraxis Dr. Lillian von Wirth in Stuttgart stellen wir die ideale Stellung des Kiefergelenks und damit die Symmetrie wieder her. Gleichzeitig sorgen wir für nachhaltige Beseitigung der Kiefergelenksbeschwerden.

Kiefergelenksbehandlung: Aufbau des Kiefergelenkes

  • Beide Kiefergelenke stehen im Schlussbiss auf der rechten und linken Seite symmetrisch zueinander.
  • Kaumuskulatur weist auf beiden Seiten dieselbe Spannung und Muskellänge auf.
  • Kiefergelenksbeschwerden, wie Schmerzen der Kiefergelenke bei Belastung, werden im Rahmen der Kiefergelenkbehandlung erfolgreich beseitigt.

Kiefergelenksbeschwerden: Ursachen und Symptome

Kiefergelenksbeschwerden können vielfältige Ursachen in verschiedenen Bereichen des Körpers haben. Deswegen sollte eine Kiefergelenkbehandlung immer fachübergreifend erfolgen, um den größtmöglichen Behandlungserfolg zu erreichen.

Ursachen für eine kraniomandibuläre Dysfunktion (Fehlfunktion der Muskulatur oder des Kiefergelenks) können beispielsweise zu hohe Zahnfüllungen sein. Dabei treten Kiefergelenksbeschwerden auf, da der Unterkiefer in eine andere Stellung gedrückt wird um den Frühkontakt auszugleichen. Dazu kommt, dass auf Grund der Verschiebung des Unterkiefers die Kaumuskulatur sowie die Bänder unregelmäßig belastet werden. Daraus ergeben sich vielschichtige Kiefergelenksbeschwerden unterschiedlicher Art, die zwingend einer Kiefergelenkbehandlung bedürfen:

  • Schmerzen: der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke bei Belastung
  • Gelenkknacken: eine unvollständige Einrenkung des Kiefergelenks hat häufig Gelenkknacken mit den entsprechenden Geräuschen beim Öffnen des Mundes oder beim Kauprozess zur Folge
  • Eingeschränkte Mundöffnung: der Unterkiefer kann nicht mehr vollständig bewegt werden (Kieferklemme) - Kiefergelenksbeschwerden in Folge von Verspannung oder Gelenksstörungen
  • Ohrenschmerzen: Neben Ohrenschmerzen treten auch Ohrgeräusche und schlechteres Hörvermögen auf. Ohrgeräusche kann es geben auf Grund von Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Kauorgans
  • Eingeschränkte Bewegungsfähigkeit des Kopfes: in Verbindung mit starken Kopfschmerzen, Taubheitsgefühl in den Händen und Tinnitus in Folge von Halswirbelfehlstellungen

Wir bieten Ihnen in unserer Gemeinschaftspraxis für ganzheitliche Zahnmedizin in Stuttgart die umfassende Untersuchung mit anschließender Kiefergelenkbehandlung an. Im Rahmen der Kiefergelenkbehandlung arbeiten wir intensiv mit Ärzten in den unterschiedlichsten Bereichen zusammen, beispielsweise mit Allgemeinmedizinern, HNO- und Augenärzten, Kieferorthopäden, Internisten, Physiotherapeuten und Heilpraktikern.

Erfolgreiche Kiefergelenksbehandlung: Kiefergelenksbeschwerden effektiv beseitigen

Die Kiefergelenksbehandlung stimmen wir in unserer Praxis in Stuttgart auf Ihre individuellen Symptome ab. Eine Kiefergelenkbehandlung, die mit starkem Knirschen und Pressen der Zähne zusammenhängen, therapieren wir mit einer gelenkbezogenen Aufbissschiene. Diese Schiene schützt nicht nur die Zähne vor Zahnhartsubstanzverlust auf Grund der permanenten Reibungsvorgänge, sondern auch die Gelenkstellung und Muskelspannung wird mittels dieser Kiefergelenkbehandlung positiv beeinflusst.

Eine Kiefergelenkbehandlung in Zusammenarbeit mit kompetenten Osteopathen und Physiotherapeuten in Form einer interdisziplinären Therapie kommt bei zusätzlicher Beeinträchtigung der Halswirbelsäule in Betracht. Im Anschluss an diese nötige Wirbelsäulenbehandlung setzen wir in unserer Gemeinschaftspraxis in Stuttgart die Kiefergelenkbehandlung mit einem geeignetem Aufbissbehelf (Schiene) fort, um eine erfolgreiche Behandlung und Beseitigung der Beschwerden bei unseren Patienten zu erreichen.

Kiefergelenksbehandlung: notwendige Vorsorgeuntersuchungen sowie Tipps zur Selbstbehandlung

Vor einer Kiefergelenkbehandlung ist immer eine Untersuchung der Muskulatur, der Kiefergelenke, sowie der Halswirbelsäule angebracht. Denn der Kopf- und Halsbereich stellt eine Einheit dar, die immer vor Beginn zahnärztlicher Sanierungen eingehend untersucht werden sollte. Ansonsten könnten bestehende falsche Bisssituationen durch Zahnsanierungen zementiert werden.

Eine Kiefergelenkbehandlung können Sie selbst wirksam unterstützen, indem Sie Dehnübungen oder Entspannungstechniken, wie Yoga oder Autogenes Training anwenden, um den ruhigen Schlaf zu fördern und damit nächtliche Verspannungen in Form von Zähneknirschen oder Zähnepressen zu vermeiden.